DL5BO

Ham Radio, Amateurfunk aus JO43BJ

Update 1

In der letzten Zeit hat sich vieles getan. Daher ist die Zeit reif, mal wieder etwas über die neue Herberge zu berichten.

Bei den Geräten hat sich einiges getan, daher hier ein kleiner Überblick:

  • Das Wouxun Gerät ist zwischzeitlich verstorben, sodass die FT-7800 wieder einspringen musste.
  • Diese wurde dann durch ein FTM-100 ersetzt. Aus purer Neugierde auf C4FM.
  • Weil mir das gut gefiel, wanderte das Gerät dann in das Auto und wurde gegen ein FTM-400 ausgetauscht.
  • Die HamRadio 2019 brachte dann zwei kleine Mitbringsel, weshalb die IC-7000 als 2m Allmode weichen musste.
  • Großes Pech: Die Röhren in meiner TL-922 haben sich durch mangelnde Benutzung kaputt gestanden und waren nicht mehr zu reaktivieren. Da mir der Preis für einen Satz neuer Röhren zu hoch war und diese sich dann wohl auch nur langweilen würden, habe ich mich schweren Herzens von ihr getrennt.
    Machs gut ...
  • Wenn man schon Pech hat, kommt meistens auch noch Unglück dazu: der Flex-3000 versagte seinen Dienst.
    Ohne Ausgangsleistung und als reiner Empfänger wollte ich ihn aber nicht betreiben.
    Ergo zog er auch aus.
    Das tat weh.

Fail-Safe von Punkt zu Punkt

Das geht nur mit Funk.
Ohne dem Staat, Provider oder Hacker ausgeliefert zu sein.

  • Direkt von Punkt zu Punkt
  • Keine Zwischinstanz
  • Kein zentrales Abschalten
  • Keine Abhängigkeit
  • Grenzenlose Kommunikation
  • Mit modernsten Mitteln
  • Oder ganz einfach

Frei kommunizieren, statt fremdgesteuert.

Know how, know why, know better!


Amateurfunk

Das ist mehr als nur das sprechen ins Mikrophon. Im Gegenteil. Vielmehr ist es ein Ergebnis aus dem Zusammenspiel vieler Disziplinen, die gemeistert wurden. Will man zudem noch gehört werden, geht das Spiel weiter.

Technik

Die Grundlage von allem beim Amateurfunk. Ohne die Technik geht einfach nichts. Will man auch in Wettbewerben erfolgreich sein, oder beim DXen, muss man seine Möglichkeiten bestmöglich ausloten. Dazu muss man sie verstehen.

Ausbildung

Alles stirbt ohne Nachwuchs. Auch der Amateurfunk. Daher ist die Ausbildung von neuen Funkamateuren nichts anderes, als ein Akt der Selbsterhaltung. Hierbei vollzieht sich der Wandel vom Anwender der Technik zu dessen Beherrschung. Was sich nicht auf Funktechnik beschränkt.

Selbstbau

Wenn man die Technik verstanden hat, ist der Selbstbau das Maß der Dinge. Dabei geht es nicht um höher, schneller, weiter, sondern darum, technische Probleme zu analysieren, deren Lösung zu durchdenken und sie dann umzusetzen. Passgenau. Kaufen kann jeder.